Aktuelles - Gemeindenachrichten

Zum Jahreswechsel ändert sich die Abfuhr der Gelben Säcke im gesamten Landkreisgebiet.

Die Abholung erfolgt dann alle 14 Tage, statt bisher alle 4 Wochen. Auch werden die Dosen künftig über die Gelben Säcke gesammelt, es entfallen daher die Dosencontainer an den Recyclinghöfen und Containerplätzen.

Beachten Sie hierzu bitte die Entsorgungskalender samt den Straßenlisten oder die Abfall-App des Landkreises Erding. Hier sind die Termine bereits passend hinterlegt.

Grundsätzlich sind die Gelben Säcke immer bis spätestens 6 Uhr am Abfuhrtag an der Leerungsstrecke bereitzustellen.

Leerrollen für Gelbe Säcke erhalten Sie an allen 31 Recyclinghöfen im Landkreis Erding, den Rathäusern der Städte, Märkte und Gemeinden sowie im Landratsamt. Aufgrund der Mitsammlung der Dosen werden die Säcke zukünftig etwas stärker und reißfester ausgeführt sein. Vorhandene Altbestände an gelben Säcken können noch genutzt bzw. aufgebraucht werden.

Bei der Abfuhr der Gelben Säcke ist nicht der Landkreis Erding Auftraggeber. Auftraggeber sind hier die dualen Systeme, die einen Entsorger mit der Abfuhr beauftragen. Weitere Informationen finden Sie unter www.landkreis-erding.de/abfallwirtschaft

Sollte es Probleme bei der turnusgemäßen Abholung der Gelben Säcke geben, wenden Sie sich bitte ab dem neuen Jahr direkt an die Hotline des Abholunternehmens Knettenbrech + Gurdulic, unter der Telefonnummer 0800/5052505 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Hinweis für alle Vermieter von Wohnungen
Vermieter sind seit 01.11.2015 verpflichtet, bei der Anmeldung einer Wohnung mitzuwirken. Das Bundesmeldegesetz sieht vor, dass der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person dem Meldepflichtigen eine Bestätigung des Einzugs zur Vorlage bei der Meldebehörde ausstellen muss.  Wohnungsge-ber ist, wer die Wohnung zur Verfügung stellt. Dies ist in erster Linie der Vermieter, welcher selbst Wohnungseigentümer sein kann oder aber auch Hauptmieter, der seinen Wohnraum unter-vermietet. Der Mietvertrag erfüllt nicht die gesetzlich bestim-mten Voraussetzungen. Eine Wohnungsgeberbestätigung finden Sie auf unserer Homepage im Formularcenter.

Fuehrerschein Foto 1Fuehrerschein Foto 2Fuehrerschein Foto 3

 

 

 

 

Wer noch einen rosa oder grauen Führerschein besitzt und zwischen 1953 und 1958 geboren ist, hätte diesen bis spätestens 19.01.2022 in den neuen Kartenführerschein umtauschen lassen sollen. Falls dies noch nicht geschehen ist, sollte es bald nachgeholt werden, da nur bis zum 19.07.2022 bei einer Polizeikontrolle kein Verwarngeld verlangt wurde. Die Geburtsjahrgänge 1959 bis 1964, die einen rosa oder grauen Führerschein besitzen, hätten bis spätestens 19.01.2023 umtauschen müssen, da auch hier bei einer Polizeikontrolle ein Verwarngeld verlangt werden könnte. Wer zwischen 1965 und 1970 geboren ist und den rosa oder grauen Führerschein besitzt, muss den Führerschein bis zum 19.01.2024 umtauschen. Das Landratsamt bittet die Landkreis-bürger*innen dieser Geburtsjahrgänge in der nächsten Zeit den Umtausch zu beantragen, da der Führerschein in der Bundesdruckerei bestellt werden muss und die Bearbeitung einige Wochen in Anspruch nimmt. Zur Antragstellung braucht man ein aktuelles biometrisches Passfoto, einen gültigen Personalausweis oder Reisepass und den Führerschein. Der Antrag ist auf der Homepage

https://www.landkreis-erding.de/fuehrerscheinstelle/ fuehrerscheinumstellung-ersatzfuehrerschein hinterlegt und kann vorab zu Hause ausgefüllt werden. Die Unterlagen müssen dann persönlich nach Online-Terminreservierung in der Fahrerlaubnisbehörde abgegeben werden. Der Antrag kann ggf. beim Termin ausgefüllt werden. Die Gebühr für den Umtausch beträgt derzeit 25,30 Euro und bei Direktversand nach Hause zusätzlich 5,00 Euro. Wir bitten die Landkreis-bürger*innen in dem Zeitraum umzutauschen, in dem Sie laut der folgenden Tabelle vorgesehen sind:Führerscheindokumente, die bis einschließlich 31.12.1998 ausgestellt worden sind: