© stadtplan.net

 

Genau in der Mitte des Landkreis Erding, im nordöstlichen Teil des Regierungsbezirkes Oberbayern, liegt die Gemeinde Bockhorn (ca. 4.354 Einwohner), die mit ihren rund 47 Quadratkilometern eine ähnlich annähernd runde Form zeigt wie die des Landkreises. Durch den freiwilligen Zusammenschluss der selbständigen Gemeinden Bockhorn, Eschlbach, Grünbach und Salmannskirchen im Jahre 1972 wurde die heutige Einheitsgemeinde gebildet. 1978 kamen aufgrund der Gemeindegebietsreform noch Teile der ehemaligen Gemeinde Matzbach zum Gemeindegebiet hinzu. Dadurch hat auch die landschaftliche Vielfalt des Gemeindebereichs gewonnen: Ausgehend vom weithin ebenen Westen, bis knapp vor die Tore der Kreisstadt Erding, wird das Landschaftsbild nach Osten zu allmählich bewegter und abwechslungsreicher. Durch ihr Hauptgewässer, die Strogn, wird die Gemeindeflur in zwei ungleiche Teile geteilt. Der verhältnismäßig kleine Bereich westlich des Baches und entlang dem Strogntal gehört zum Moränengebiet, das vom eiszeitlichen Inngletscher geformt wurde. Der übrige Bereich ist Teil des tertiären, reich bewegten Hügellandes, das von zahlreichen Tälern und vielfach reizvollen Bachläufen durchschnitten wird.

Einwohnerzahlen

OrtschaftEinwohnerOrtschaftEinwohnerOrtschaftEinwohner
Aurlfing 41 Haselbach 38 Oberstrogn 92
Bergarn 32 Hecken 130 Papferding 229
Bernau 17 Heiderl 11 Polzing 56
Bockhorn 923 Hörgersberg 32 Riedersheim 88
Breitasch 138 Kinzlbach 24 Salmannskirchen 111
Emling 86 Kirchasch 469 Schwarzhölzl 17
Englpolding 90 Kölling 18 Tankham 15
Eschlbach 21 Maierklopfen 264 Übermiething 24
Flanning 39 Mauggen 362 Unterstrogn 67
Grünbach 746 Neukirchen 22 Wiesthof 12
Gugging 26 Neumauggen 19 Windham 19


...und weitere siebzehn Weiler - Die Gesamteinwohnerzahl beträgt 4.354 Einwohner (Stand: 01.01.2022).