Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger"

"Mehr Europa als Grundlage für Stabilität, Friede und Völkerverständnis“ - dieses Projekt unseres Partnerschaftsvereins "Komitee Bockhorn-Magnac-sur-Touvre e.V." wurde mit Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des Programms "Europa für Bürgerinnen und Bürger" gefördert.

Das Projekt "Mehr Europa als Grundlage für Stabilität, Friede und Völkerverständnis" wurde mit Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des Programms "Europa für Bürgerinnen und Bürger" gefördert

Geltend für den
Programmbereich 2, Maßnahme 2.1 - "Städtepartnerschaften"

Beteiligung: Das Projekt involvierte ca. 3.900 Bürgerinnen und Bürger aus unserer Gemeinde, insbesondere 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Partnerstadt Magnac-sur-Touvre in der Charente (Frankreich), 5 Teilnehmer aus Polen von unserem assoziierten Partner Parafia Rzymska-Katholicka.

Ort / Datum: Die Veranstaltung fand in Bockhorn von 04/08/2017 bis 10/08/2017 statt.

Kurze Beschreibung:

Tag 04/08/2017                Ankunft der Gäste

Tag 05/08/2017                stand unter dem Motto "Tag des Ehrenamtes"

Tag 06/08/2017                stand zur freier Verfügung um Themen für den EU-Tag am 07.08 vorzubereiten
                                       Stationen mit verschiedenen Themen wurden angeboten

Tag 07/08/2017                Tag der EU:  "Wir sind Europa!, Nous sommes l´Europe!, My jesteśmy Europą!"

Tag 08/08/2017                stand unter dem Motto "Tag der Jugendlichen"

Tag 09/08/2017                stand unter dem Motto "Tag der Geschichte"

Tag 10/08/2017                Abfahrt der Gäste

Geltend für den
Programmbereich 2, Maßnahmen 2.2 - "Netzwerke von Partnerstädten",

Maßnahme 2.3 – "Zivilgesellschaftliche Projekte",
Programmbereich 1 - "Europäisches Geschichtsbewußtsein"

6 große Veranstaltungen wurden im Rahmen des Projekts durchgeführt:

Veranstaltung 1

Die Veranstaltung involvierte 150 Bürgerinnen und Bürger aus unserer Gemeinde, insbesondere 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Partnerstadt Magnac-sur-Touvre in der Charente (Frankreich), 5 Teilnehmer aus Polen von unserem assoziierten Partner Parafia Rzymska-Katholicka.

Die Veranstaltung fand in Kirchasch am 05.08. statt.

Kurze Beschreibung: Tag des Ehrenamtes

Ziel der Veranstaltung:
Unter Beteiligung und Hilfe der örtlichen Vereine (Fußball, Stockschießen, Tischtennis) sowie einer kleinen Gruppe von Flüchtlingen nahmen ca. 130 Personen an unseren Internationalen Spielen teil. Gruppen von 5 - 7 Teilnehmer konnten an insgesamt 12 Spielstationen Geschick, Fingerspitzengefühl, Kraft, Intellekt, Teamwork, Empathie, Ausdauer, Gleichgewichtssinn und Ehrgeiz beweisen. Die Spielgruppen wurden nach Alter, Geschlecht und Nation gemischt, um interessante neue Kontakte zu knüpfen und dem Motto „Sport, Spiel, Spaß im Ehrenamt“ gerecht zu werden. Im Anschluss fand die öffentliche Ehrung der Sieger (alle Teilnehmer) statt.

Veranstaltung 2

Die Veranstaltung involvierte ca. 1.000 Bürgerinnen und Bürger aus unsere Gemeinde, insbesondere 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Partnerstadt Magnac-sur-Touvre in der Charente (Frankreich), 5 Teilnehmer aus Polen von unserem assoziierte Partner Parafia Rzymska-Katholicka.

Die Veranstaltung fand in Bockhorn am 07.08. statt.

Kurze Beschreibung: Tag der EU: "Wir sind Europa!, Nous sommes l´Europe!, My jesteśmy Europą!"

Ziel der Veranstaltung I:
Unter dem Motto "Wir sind Europa!" fand eine überregional beachtete Veranstaltung in der Sporthalle der Gemeinde Bockhorn statt. Unter Beteiligung der regionalen Presse und des Bayrischen Rundfunks begrüßte BGM Schreiner mehrere Bürgermeister-Kollegen, die französischen Gäste, eine Delegation aus Polen sowie die Teilnehmer der anschließenden Podiumsdiskussion. Dies waren der polnische Generalkonsul Andrzej Osiak, der stellvertretende französische Generalkonsul Pierre Robion, der Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments Tobias Winkler, der Leiter des Warteraums Erding Volker Grönhagen, Frau Andrea Schmutter, der Moderator Ralf Exel von SAT.1 sowie ca. 250 Teilnehmer. Nach einer musikalischen Begrüßung und dem Vortrag von H. Grönhagen zum Thema "Warteraum in Erding/bis zu 2000 Flüchtlinge pro Tag, Hintergründe, Fakten, Organisation" wurden die Teilnehmer durch einen 15-minütigen Film von Christine Kaiser (Mitglied des Komitees) mit dem Thema "EU - Was sagt die Jugend dazu?" eingestimmt. In diesem Beitrag wurden die Themen "Euroskepsis, Eurozukunft, Europa - für mich persönlich, Europa - was würde ich besser machen" durch Interviews von 10 Jugendlichen aus mehreren Nationen beleuchtet..

Veranstaltung 3

Die Veranstaltung involvierte ca. 1.000 Bürgerinnen und Bürger aus unsere Gemeinde, insbesondere 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Partnerstadt Magnac-sur-Touvre in der Charente (Frankreich), 5 Teilnehmer aus Polen von unserem assoziierte Partner Parafia Rzymska-Katholicka.

Die Veranstaltung fand in Bockhorn am 07.08. statt.

Kurze Beschreibung: Tag der EU: "Wir sind Europa!, Nous sommes l´Europe!, My jesteśmy Europą!"

Ziel der Veranstaltung II:

Es fand eine 2-stündige Podiumsdiskussion statt. Neben vielen regionalen Themen (EU und das Normenwesen, EU-Subvention, EU und Einheimischen-Modell) wurde im Spannungsfeld von Europäischer Einheit und aufkommendem Nationalismus intensiv über die Themen „EU und Flüchtlinge, EU und Brexit, EU-Erweiterung, EU: Vor- und Nachteile für die Bürger“ diskutiert. Durch die professionelle Moderation und die Fachkompetenz des Podiums erhielten die Teilnehmer tiefe Einblicke in politische Zusammenhänge, kein angesprochenes Thema oder Fragen blieben unbeantwortet. Alle Beiträge wurden für die französischen Gäste simultan übersetzt. Positiv erwies sich, dass die Veranstaltung bewusst nicht durch Parteipolitik beeinflusst wurde. Die Veranstaltung wurde offiziell mit der EU-Hymne beendet.

Veranstaltung 4

Die Veranstaltung involvierte ca. 1.000 Bürgerinnen und Bürger aus unsere Gemeinde, insbesondere 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Partnerstadt Magnac-sur-Touvre in der Charente (Frankreich), 5 Teilnehmer aus Polen von unserem assoziierte Partner Parafia Rzymska-Katholicka.

Die Veranstaltung fand in Bockhorn am 07.08. statt.

Kurze Beschreibung: Tag der EU: "50 Jahre Élysée-Vertrag – Diskussionen"

Ziel der Veranstaltung III:
Ab 14 Uhr konnten die Besucher die Wanderausstellung von der Konrad Adenauer Stiftung "50 Jahre Élysée-Vertrag" besuchen und sich am internationalen öffentlichen Buffet mit Beiträgen aus Bayern, Polen, Frankreich, Italien, Eritrea stärken. Die Veranstaltung war ein grosser Erfolg, nicht nur, weil Presse und Rundfunk groß und positiv berichteten, sondern weil damit das Thema "Partnerschaft im Gemeindeleben sowie Europa" in den Köpfen vieler Gemeindebürger positiv verankert wurde.

Veranstaltung 5

Die Veranstaltung involvierte ca. 80 Bürgerinnen und Bürger aus unsere Gemeinde, insbesondere 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Partnerstadt Magnac-sur-Touvre in der Charente (Frankreich).

Die Veranstaltung fand in Wildbad Kreuth am 08.08. statt.

Kurze Beschreibung: Tag der EU: "Chancen in Europa"

Ziel der Veranstaltung:
Kurze Vorträge von EU-Jugendlichen aus dem Landkreis Erding und Magnac-sur-Touvre, die Auslandserfahrungen gemacht haben.  Anschließend gemeinsame Diskussion zum Thema: Chancen in Europa.

Veranstaltung 6

Die Veranstaltung involvierte ca. 62 Bürgerinnen und Bürger aus unsere Gemeinde, insbesondere 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Partnerstadt Magnac-sur-Touvre in der Charente (Frankreich).

Die Veranstaltung fand in Bockhorn am 09.08. statt.

Kurze Beschreibung: Tag der EU: "Tag der Geschichte"

Ziel der Veranstaltung:

Am 09.08.2017 fand der Tag der Geschichte als Teil unseres Langzeitprogramms "Geschichte der EU gemeinsam erleben und begreifen" statt. 122 Bürger aus Magnac-sur-Touvre und Bockhorn besuchten die Ausstellung "Geschichte des 2. Weltkriegs" im Armee-Museum in Ingolstadt. Diese zeigt die politischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge sowie alle Aspekte des Krieges. Man sieht die Schlachtfelder, die Toten auf beiden Seiten, die Verwüstungen. Alle Informationen wurden durch zwei persönliche Führungen vertieft.

Anschließend fand eine intensive Diskussion beteiligten Jugendlichen zum Thema "Frieden in Europa und die Rolle der EU" statt.